Druckansicht der Internetadresse:

Allgemeiner Hochschulsport

Seite drucken

Tischtennis Hochschulmeisterschaft

Am Freitag den 07.12.2018 hat eine Mannschaft bestehend aus Sebastian Ott (Wirtschaftsingenieurwesen), Marco Zirkel (Gesundheitsökonomie), Erik Rill (Informatik und Mathe) und Kaspar Kelling (Sportökonomie) an der ersten Qualifikationsrunde zur deutschen Hochschulmeisterschaft teilgenommen. 

Die junge Mannschaft hatte sich als Ziel gesetzt mindestens dritter zu werden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. 

Im ersten Spiel gegen den „Underdog“ aus Ulm gab es einen souveränen 6:1 Sieg und somit war das erreichen der nächsten Runde schon fast in trockenen Tüchern und man konnte entspannt in die nächsten beiden Spiele gehen.
Gegen den haushohen Favoriten aus Ludwigsburg unterlag man nach doch teilweise spannenden Spielen 1:6, den einzigen Punkt holte der starke Erik Rill. Der ein oder andere Punkt mehr wäre möglich gewesen, gerade das Doppel Ott/Zirkel unterlag knapp im 5. Satz. Hinzu kamen die ungewohnten Bälle, die einigen Akteuren Probleme bereiteten.
Im letzten Spiel des Tages hatte man die Chance gegen Karlsruhe 2 den zweiten Platz zu erreichen. Der Start gegen die starken Karlsruher, die gegen Ludwigsburg 5:5 gespielt hatten, ging mit zwei Doppel Niederlagen leider daneben. Doch das Obere Paarkreuz steigerte sich und konnte zum 2:2 ausgleichen, nach einer Punkteteilung im unteren Paarkreuz stand es 3:3.

In der zweiten Einzelrunde konnte nur noch Nr. 1 Sebastian Ott die gegnerische Nummer 1 schlagen und somit verlor man trotz guter Leistung im letzten Spiel mit 4:6. 

Am Ende belegte man zwar „nur“ den erwarteten dritten Platz, aber qualifizierte sich sicher  zur Zwischenrunde und hofft dort, auch die am Freitag verhinderten Spieler der UBT mitnehmen zu können.


Verantwortlich für die Redaktion: Philipp Eibl

Facebook Youtube-Kanal Instagram Kontakt