Druckansicht der Internetadresse:

Allgemeiner Hochschulsport

Seite drucken

BHM Volleyball Damen

Am Dienstag den 27. November, fand in Würzburg die Bayerische Hochschulmeisterschaft im Volleyball der Frauen statt. Nachdem man das erste Spiel gegen Würzburg verlor und anschließend gegen Passau gewannm mussten die Mädels im Halbfinale als Gruppenzweiter gegen das gut besetzte Team aus München ran. Obwohl das Team aus Bayreuth im zweiten Satz des Spiels noch einmal stark aufholte un dzeitweise sogar in Führung gehen konnte, reichte es am Ende nicht aus um das Finale zu erreichen. Somit landete das Team auf dem Dritten Platz. 

Die Gruppenphase startete für die Bayreutherinnen, die leider ohne Trainer anreisen mussten, mit dem ersten Spiel gegen Würzburg. Durch hohen Druck im Aufschlag und guter Stimmung auf dem Feld konnten sich die Mädels zunächst die Führung erspielen. Doch im weiteren Verlauf des Spiels bekamen sie immer wieder Schwierigkeiten in der Abwehr und vor allem in der Annahme, was unter anderem daran lag, dass das Team nur eine ausgebildete Außenannahmespielerin dabeihatte. Die Würzburgerinnen nutzten immer wieder die Schwächen des Abwehrsystems. Hinzu kam, dass das Team aus Bayreuth aufgrund fehlender gemeinsamer Trainingseinheiten noch nicht richtig eingespielt war und so entschieden die Würzburgerinnen das Spiel letztlich 2:0 für sich.

Im zweiten Spiel gegen das Team der Universität Passau, konnten sich die Bayreutherinnen wieder sammeln, stellten ein wenig um und starteten auch in diesem Spiel wieder mit hohem Aufschlagdruck. Die Abstimmungsschwierigkeiten aus dem ersten Spiel konnten nun reduziert werden. So gelangen den Mädels gegen die Gegner aus Niederbayern zwei klare Satzgewinne. In diesem Spiel versuchte das Team Sicherheit und Mut für das Halbfinale zu tanken. Als Gruppenzweiter ging es nun gegen das stark besetzte Team aus München.

Das Halbfinale startete zunächst recht ausgeglichen. Mit starken Angriffen über die Mitte, setzten die Mädels das Team aus München stark unter Druck. Doch die Münchner ließen nicht lange auf sich warten. Mit guter Blockarbeit und zahlreichen erfolgreichen Angriffen entschieden sie den ersten Satz für sich. Im zweiten Satz wollte man die Eigenfehler deutlich reduzieren, was allerdings erst ab Mitte des zweiten Satzes gelang. Nachdem man bereits 11:19 zurücklag, gelang es den Bayreutherinnen noch einmal aufzuholen und sogar kurzzeitig die Führung zu übernehmen. Doch auch in diesem Satz schlichen sich zu viele Eigenfehler ein, in Kombination mit den starken Angriffen der Gegner, musste sich das Team aus Bayreuth letzten Endes geschlagen geben und landete somit auf dem dritten Platz. 
Den ersten Platz und damit die Qualifikation für die Deutsche Hochschulmeisterschaft sicherte sich das Team aus Würzburg, welches sich im Finale vor heimischer Tribüne einen starken Kampf gegen das Team aus München lieferte. Dazu gratulieren wir der Mannschaft aus Würzburg herzlich!

Nach dem Ergebnis der Bayrischen Meisterschaft, haben die Mädels aus Bayreuth nun noch genug Zeit, um sich für die anstehende Europäische Meisterschaft im Sommer 2019 ausreichend vorzubereiten. Die Europäische Hochschulmeisterschaft findet von 26.07. – 02.08.2019 in Zrenjanin, Serbien statt. 

Im Kader waren: Katharina Schön, Senta Fößel, Alina Haider, Sabine Heußer, Tina-Isabel Braun, Lucia Reichert, Sophie Mayer, Sandra Ullrich, Clara Fischer und Antonia Raith


Verantwortlich für die Redaktion: Philipp Eibl

Facebook Youtube-Kanal Instagram Kontakt