Druckansicht der Internetadresse:

Allgemeiner Hochschulsport

Seite drucken

Deutsche Hochschulmeisterschaft Leichtathletik 2016 in Paderborn

Am 25. Mai fand in Paderborn die Deutsche Hochschulmeisterschaft Leichtathletik 2016 statt. Mit fünf Startern entsendete die Uni Bayreuth nach mehreren Jahren ohne Teilnahme fünf Starter und wurde dafür mit einem 3. Platz von Rebecca Zimmer im Diskuswurf belohnt.

Ein Team von fünf Sportlern (eine Frau, vier Männer) machte sich bereits am 24. Mai von Bayreuth auf den Weg Richtung Norden, um an der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) Leichtathletik 2016 teilzunehmen, die am 25. Mai von der Universität Paderborn ausgerichtet wurde.

Team Uni Bayreuth

Die besten Chancen sollte laut Meldeergebnis Rebecca Zimmer im Diskuswurf haben. Nach sechs Würfen erzielte sie mit 43,98 m in einem attraktiven Starterfeld einen sehr guten dritten Platz und konnte sich über die Bronze-Nadel des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands freuen. Mit ihrer Leistung verfehlte sie nur knapp die U-20-WM-Norm.

Bei den 100m-Vorläufen der Männer qualifizierten sich Florian Leibbrand mit sehr guten 11,50 Sekunden, Alexander Memmert mit persönlicher Bestleistung (11,41 s) und Maximilian Memmert mit ebenfalls persönlicher Bestzeit (11,47 s) für das C-Finale. Leider konnte Alexander Memmert trotz seiner guten Zeit aufgrund einer starken Zerrung an diesem nicht teilnehmen. Maximilian Memmert wurde mit einer erneuten Bestzeitsteigerung von 11,46 Sekunden im C-Finale 5., Florian Leibbrand verbesserte sich ebenfalls auf 11,43 Sekunden und erreichte damit einen starken dritten Platz im C-Finale.

Florian Leibbrand trat ebenfalls noch bei den 200 m der Männer an. Mit einer Zeit von 23,07 Sekunden erreichte er in seinem Zeitendlauf den 3. Platz, in der Endabrechnung erreichte er Platz 14. Leider konnten das Team der UBT wegen der Zerrung von Alexander Memmert mit einer erfolgsversprechenden 4x100 m Staffel-Besetzung (laut Meldeergebnis hätte die Mannschaft den 3. Platz erreicht) nicht mehr teilnehmen. Neben den bereits genannten Sprintern hätte Fabian Schubert als zweiter Kurvenläufer diese ergänzt; dieser blieb nach der Absage jedoch leider ohne Einsatz.

Die Bayreuther Mannschaft blickt nichtsdestotrotz euphorisch und zuversichtlich auf die nächsten DHM, an der sie in Anbetracht der ersten DHM-Eindrücke wieder teilnehmen wird.

Ein besonderer Dank gilt dem Bayreuther Sportfachgeschäft Intersport Gießübel, die das Team mit Trikots ausstattete.


Verantwortlich für die Redaktion: Nils Arnecke

Facebook Youtube-Kanal Instagram Kontakt