Druckansicht der Internetadresse:

Allgemeiner Hochschulsport

Seite drucken

Erfolgreiche Titelverteidigung für die Uni Bayreuth

Am 12. und 13. Januar 2017 fand am Diedamskopf (Österreich) die diesjährige DHM Ski Alpin statt. Nach den Platzierungen 2, 3 und 5 im Riesenslalom konnte das Damen-Team der Uni Bayreuth im Slalom mit den Plätzen 1 und 2 durch Sophie Mayr und Vorjahressiegerin Franziska Welzmüller sogar einen Doppelsieg feiern.

Zum zweiten Mal in Folge richtete der Hochschulsport der Universität Konstanz am 12. & 13. Januar die Deutsche Hochschulmeisterschaft Ski Alpin 2017 am Diedamskopf in Schoppernau (Österreich) aus. Für die Universität Bayreuth waren mit Sophie Mayr, Nora Harzer, Franziska Welzmüller und Karoline Donnerstag vier Sportökonomie-Studentinnen am Start.

Am Donnerstag, den 12. Januar, starteten die Wettkämpfe mit dem Riesenslalom. Bereits hier konnte sich die Uni Bayreuth von ihrer besten Seite zeigen. Trotz der drei schnellsten Zeiten im zweiten Lauf, mussten sich die UBT-Damen jedoch denkbar knapp Leonie Patsch von der HS Offenburg geschlagen geben. Nora Harzer erreichte einen 2. Platz (+ 0,31 Sekunden), Sophie Mayr fuhr auf Platz 3 (+ 0,51) und Franziska Welzmüller wurde Fünfte (+ 0,71). Karoline Donnerstag musste sich mit einem Platz im Mittelfeld begnügen.

Am Freitag ging es im Slalom bei Schneefall und eisigem Wind noch erfolgreicher weiter. Hier konnte durch Sophie Mayr die Uni Bayreuth den Titel der Deutschen Hochschulmeisterin im Slalom erneut in die Wagnerstadt holen. Franziska Welzmüller, die sich im Vorjahr den Slalom-Titel gesichert hatte, landete mit 0,81 Sekunden Rückstand knapp hinter ihrer Mannschaftskameradin auf Platz 2. Das Treppchen komplettierte Bianca Kühn von der HS Reutlingen (+ 1,64). Nora Harzer und Karoline Donnerstag erreichten die Plätze 9 und 11.

Leider konnte das erfolgreiche Team der Uni Bayreuth nicht an der Teamwertung teilnehmen, da hier die männliche Unterstützung gefehlt hat. Im Vorjahr ging auch hier der Titel an die Oberfranken.

Das Team hofft aber, dass sich bis zum nächsten Jahr männliche Unterstützung findet und sie an ihre Erfolge aus diesem Jahr anknüpfen können!


Verantwortlich für die Redaktion: Nils Arnecke

Facebook Youtube-Kanal Instagram Kontakt