Druckansicht der Internetadresse:

Allgemeiner Hochschulsport

Seite drucken

Bayerische Hochschulmeisterschaft Volleyball Frauen 2016

Am 7. Dezember fand in Passau die Bayerische Hochschulmeisterschaft im Volleyball der Frauen statt. Nach hochklassigen Spielen und mit viel Kampfgeist musste man sich erst im Finale geschlagen geben und sicherte sich den zweiten Platz.

Team Uni Bayreuth

Die Volleyball-Damen der Uni Bayreuth machten sich dieses Jahres auf die lange Reise in die Drei-Flüsse-Stadt Passau. Schon von Anfang an stand fest, dass sich die Bayreuther in der schwierigeren Gruppe mit den Mannschaften aus Regensburg und Würzburg durchsetzen mussten. Im ersten Spiel trafen die Bayreuther Mädels auf die Regensburger, die im ersten Spiel deutlich gegen Würzburg gewinnen konnten. Im ersten Satz wurde es deutlich, dass die Regensburger das Bayreuther Team unterschätzt haben und somit hatten die Bayreuther keine Probleme den Satz für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz hingegen schlichen sich immer mehr Eigenfehler und Abspracheprobleme bei den UBT-Damen ein, wodurch der Satz an Regensburg abgegeben werden musste. Im dritten und letzten Satz kam es noch einmal zu einem spannenden Spiel auf Augenhöhe, welches die Bayreuther knapp mit 15:13 für sich entscheiden konnten.

Das zweite Gruppenspiel gegen Würzburg verschliefen die Bayreuther im ersten Satz und mussten einen fast unmöglichen Rückstand von 18:24 aufholen. Durch eine überragende Aufschlagsserie von Sophie Mayer haben die Mädels nach einer langen Zitterpartie und unerbittlichem Kampfgeist den Satz noch drehen und mit 28:26 gewinnen können. Im zweiten Satz agierte das Bayreuther Team souverän und waren nach diesem Satz- und Spielsieg somit verdienter Gruppensieger.

Trotz Gruppensieg mussten die Bayreuther im Halbfinale jedoch unerwartet gegen die starken Münchener ran, die zuvor im Spiel gegen Passau gepatzt hatten. Hochmotiviert und mit guten Aufschlägen gelang es den Damen der UBT die Gegner unter Druck zu setzen und konnten mit einem sehr variablen Angriffsspiel und guter Stimmung ihr stärkstes Spiel im Turnier zeigen, obwohl zuvor nur ein gemeinsames Training in dieser Konstellation stattgefunden hatte. Somit ging der erste Satz an die Mädels aus Bayreuth. Im nächsten Durchgang kamen die Münchner besser ins Spiel, doch die Bayreuther waren nach wie vor deutlich überlegen und haben sich den Sieg erkämpft. Somit standen die Bayreuther Mädels hochverdient im Finale der Bayerischen Hochschulmeisterschaft.

Hier hieß der Gegner wieder Regensburg, die man in der Gruppenphase schon einmal schlagen konnte und die sich im anderen Halbfinale gegen die Passauer durchsetzen konnten. Es war für die Bayreuther Mädels ein schwerer Start ins Spiel, da man eine längere Pause hatte und die Kräfte wegen der vorherigen engen Spiele langsam nachließen. Die Regensburger Mannschaft dagegen hatte sich noch durch eine frische Spielerin verstärkt, wodurch der erste Satz sehr deutlich an Regensburg ging. Im zweiten Satz gaben die Bayreuther noch einmal Gas und zeigten, dass sie zurecht im Finale stehen. Doch letztlich hat alles Bemühen nicht gereicht und der Satz ging mit 22:25 an die starken Regensburgerinnen.

Dennoch kann die Mannschaft der Uni Bayreuth stolz auf ihre Leistung und den 2. Platz bei der Bayerischen Hochschulmeisterschaft sein, wodurch sie sich sicher für die nächste Spielrunde qualifiziert haben.


Verantwortlich für die Redaktion: Nils Arnecke

Facebook Youtube-Kanal Instagram Kontakt